Teilnahmebedingungen Messen Leipzig 2021

Teilnahmebedingungen und Hinweise für die Teilnahme am GARANT Partnerforum am 06. und 07. November 2021 und der EMMK Ordermesse am 07. und 08. November 2021 in der Leipziger Messe

 

Die Messen werden unter Einhaltung der zum Messezeitpunkt gültigen CORONA-Schutzverordnung des Landes Sachsen durchgeführt. Die aktuelle „SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung“ und das Hygienekonzept „Safe Expo“ der Leipziger Messe  sind bindend für diese Messen.

Bitte beachten Sie: Vor dem Messezutritt wird jeder Messebesucher nach der 3G- (Geimpft, Genesen, Getestet) bzw. 2G-Regel (Geimpft, Genesen) kontrolliert - abhängig von der zum Messezeitpunkt gültigen Regelung. Personen, die sich nicht über diesen Weg legitimierten können, erhalten zum Schutz der anderen Messebesucher keinen Zutritt. Bitte bringen Sie Ihre erforderlichen Unterlagen für den entsprechenden Nachweis zur Messe mit.

Geimpft:
Die vollständig abgeschlossene Impfung muss am Tag des Messebesuchs mindestens 14 Tage zurückliegen und mit dem Impfpass nachgewiesen werden. Bei vormals Infizierten, die deshalb nur einmal geimpft werden, erfolgt der Nachweis durch PCR-Test und Impfpass.

Genesen:
Gäste benötigen einen Nachweis über eine durch positiven PCR-Test (oder einen anderen Nukleinsäurenachweis) bestätigte Infektion, die mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt.

Getestet:
Alle Personen, die nicht geimpft oder genesen sind, benötigen eine Bescheinigung über einen Antigen-Negativtest (sog. "Schnelltest", z.B. von Testzentren oder anderen Dienstleistern), die nicht älter als 24 Stunden ist. Das gilt auch für Kinder ab 6 Jahren. Von Gästen im privaten Umfeld ohne Überwachung eines Dienstleiters durchgeführte Tests (sog. "Selbsttests") berechtigen nicht zum Zugang zur Veranstaltung.

Weiteres:
Zusätzlich dürfen keine Symptome einer möglichen Covid-19-Infektion vorliegen, wie z.B. Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber, Geruchs- oder Geschmacksverlust.

Auf den Messen gilt das Hygienekonzept „Safe Expo“ der Leipziger Messe. Das bedeutet, dass auf dem Messegelände ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz zu tragen ist.

So buchen Sie ganz einfach Ihr Hotel selbst!

Für Ihren Messebesuch empfehlen wir Ihnen einige Hotels mit verhan­delten Vorteilskonditionen, bei denen Sie Ihre Übernachtung(en) direkt selbst reservieren können. Von diesen Hotels aus bieten wir einen Shuttle-Service zum und vom Messegelände an.

Falls Sie mit dem Wohnmobil anreisen, bieten wir Ihnen verschiedene Parkmöglichkeiten - siehe Hotelliste.

Zur Hotelliste

Datenschutz

Datenschutzhinweise zu Film- und Fotoaufnahmen während der Veranstaltungen von GARANT und EMMK finden Sie hier oder unten auf dieser Webseite.

Kontakt

Haben Sie Fragen? Unser Serviceteam steht Ihnen gerne unter der kostenlosen Hotline 0800 30 30 609 oder per Mail partnerforum@garant-gruppe.de zur Verfügung.

 

 

Datenschutzhinweise für unsere Mitglieder und Gäste zu Fotoaufnahmen etc.

 

1. Informationen zum Verantwortlichen

Im Rahmen unserer Veranstaltungen und Events werden Fotos/Filmaufnahmen (Aufnahmen) angefertigt, um die bildliche Dokumentation unserer Veranstaltungen zu gewährleisten. Die Aufnahmen werden im Auftrag von GARANT Marketing GmbH erstellt und von uns verarbeitet. Es ist nicht auszuschließen, dass Sie auf den Aufnahmen direkt oder indirekt identifiziert werden können, so dass es sich dabei um personenbezogene Daten i. S. d. Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) handelt. Im Folgenden informieren wir Sie darüber, auf welche Weise, zu welchen Zwecken und für welche Dauer die Aufnahmen verarbeitet werden und welche Rechte Ihnen diesbezüglich zustehen, insbesondere im Hinblick auf die DSGVO.

Verantwortlicher der Datenverarbeitung ist:

GARANT Marketing GmbH, Hauptstraße 143, 33378 Rheda-Wiedenbrück, Tel.: 05242/ 409-0, Fax: 05242/ 409-399, E-Mail: info@garant-gruppe.de. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter: datenschutz@garant-gruppe.de.

 

2. Zwecke der Verarbeitung und Rechtsgrundlage

Die Aufnahmen werden für GARANT Marketing GmbH als Veranstalter erstellt und für interne Kommunikationszwecke im Unternehmen und der GARANT Gruppe (z. B. GARANT Holding GmbH) verwendet und publiziert (z. B. Broschüren, Zeitschriften, Intranet). Darüber hinaus werden die Aufnahmen für die Nachberichterstattung und externe Kommunikationszwecke auf unseren Medienplattformen wie Facebook oder unserer Webseiten veröffentlicht. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO. Die Verarbeitung ist insbesondere erforderlich, um die Veranstaltung zu dokumentieren und zu bewerben.

 

3. Angabe der Speicherdauer

Die Aufnahmen werden für fünf Jahre gespeichert. Eine Ausnahme gilt für Fotos, die einen historischen Wert haben und zwecks Nutzung in zukünftigen historischen Publikationen – etwa über die Firmengeschichte – dauerhaft archiviert werden.

 

4. Übermittlung von Fotos

Bei der Veröffentlichung von Aufnahmen auf einem unserer Social-Media-Kanäle kann die Übermittlung der Aufnahmen in ein Land außerhalb der EU nicht ausgeschlossen werden. Wir weisen wir darauf hin, dass mit Wegfall des EU-US-Privacy Shields derzeit für die Vereinigten Staaten ein Angemessenheitsbeschluss i.S.d. Art. 45 Abs. 3 DSGVO der Kommission für ein ausreichendes Datenschutzniveau fehlt. Daher schließen wir mit unseren Dienstleistern zum Schutz Ihrer Daten von der EU-Kommission erlassene Standarddatenschutzklauseln i.S.d. Art. 46 Abs. 2 lit. c) DSGVO ab. Diese können Sie von unserem Datenschutzbeauftragten anfordern. Wir setzen mehrere Dienstleister ein mit unterschiedlichen Technologien/Produkten. Einige von ihnen nutzen Server in Drittländern, d. h. außerhalb der EU bzw. des EWR. Hierzu gehören insbesondere die Vereinigten Staaten von Amerika (USA). Die damit einhergehende Übermittlung personenbezogener Daten muss nach Art. 44 ff. DSGVO zulässig sein. Der EuGH hat im Juli 2020 entschieden, dass das Privacy Shield Abkommen zwischen der EU und den USA nicht mehr genutzt werden kann, um personenbezogene Daten in die USA zu übermitteln. Das heißt, der ursprünglich bestehende Angemessenheitsbeschluss ist nichtig. Das Privacy Shield selbst und die damit verbundene Selbstzertifizierung bleibt bestehen. Daraus folgt, dass US-Unternehmen, die sich selbstzertifiziert und bei der U.S. DoC International Trade Administration registriert haben (siehe Übersicht unter https://www.privacyshield.gov/list), weiterhin verpflichten, das Regelwerk des Privacy Shields einzuhalten, wodurch grundsätzlich ein angemessenes Datenschutzniveau zugesichert werden kann. Wir vereinbaren derzeit mit Dienstleistern, die personenbezogene Daten in einem unsicheren Drittland verarbeiten, zudem grundsätzlich die von der EU‑Kommission erlassenen und weiterhin gültigen Standard­daten­schutz­klauseln. Sofern möglich, vereinbaren wir dabei auch zusätzliche Garantien, die dafür sorgen sollen, dass ein ausreichender Datenschutz in den USA bzw. sonstigen Drittländern gewährleistet ist. Für einige Dienstleister liegen zudem sogenannte genehmigte Verhaltensregeln (Binding Corporate Rules – BCR) vor, die sicherstellen, dass im Unternehmen europäische Datenschutzstandards eingehalten werden. Einige unserer Dienstleister verpflichten sich, ihnen nach US-Recht zustehende Rechtsbehelfe gegen etwaige behördliche Zugriffe auf Ihre Daten wahrzunehmen und auszuschöpfen. Einige von ihnen veröffentlichen zusätzlich Transparenzberichte, in denen – soweit rechtlich möglich – behördliche Anfragen und Reaktionen aufgelistet werden.

 

5. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht,

·  gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen;

·  gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

·  gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

·  gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

·  gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.

 

6. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Ihre Daten werden dann nicht mehr verarbeitet, es sei denn, der Veranstalter kann zwingende Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an: datenschutz@garant-gruppe.de.

 

Datenschutzerklärung

Zur Datenschutzerklärung für den Ticketshop.