Umbau der GARANT Unternehmenszentrale

Die Verbundgruppe investiert in den Standort Rheda-Wiedenbrück

 Ein Ort für Inspiration und Austausch: Die GARANT Gruppe stellt beim umfassenden Umbau der eigenen Unternehmenszentrale in Rheda-Wiedenbrück ihre Kompetenz als mittelständische und regional verwurzelte Einkaufs- und Marketingorganisation für Einrichtung und Haustechnik unter Beweis.

Offen, transparent und kommunikationsfördernd – so werden sich die Geschäftsräume der GARANT Gruppe an der Hauptstraße in Rheda-Wiedenbrück zukünftig präsentieren. Die Renovierungs- und Umbauarbeiten begannen im August 2020 nach einer Phase der intensiven Planung, und werden voraussichtlich im Herbst 2021 abgeschlossen. Für die Immobilie, die dem Verband seit 1981 als Hauptsitz dient, ist in der Unternehmens-Entwicklung bereits seit 2017 das Konzept für eine komplette Sanierung vorgesehen, wobei der Fokus auf der Schaffung moderner, zukunftsorientierter Arbeitswelten für die Mitarbeiter einerseits sowie eines Tagungs- und Veranstaltungsbereichs für den inspirierenden Austausch mit Gästen und Geschäftspartnern andererseits gelegt wurde.

Der Wunsch nach verantwortlichem Umgang mit Ressourcen war dabei ausschlaggebend für die Entscheidung, die bestehenden Flächen zu revitalisieren und auch beim Innenausbau großen Wert auf nachhaltige und natürliche Materialien zu legen. Hinzu kommt, dass die Energieversorgung auf die Nutzung regenerativer Energien ausgelegt ist und ebenso im Sinne der Förderung der E-Mobilität eine Lade-Infrastruktur für Mitarbeiter und Gäste vorgehalten wird. Das moderne Design des rundumerneuerten Gebäudes wird die Unternehmenswerte der GARANT Gruppe authentisch widerspiegeln: werte­orientiert, bodenständig und impulsgebend.

Neuer Hauptsitz als innovativer Weichensteller im Wachstumskurs

Neben den über 1.800 allein in Deutschland angeschlossenen Partnern aus Fachhandel und Handwerk in den Bereichen Küche, Wohnen, Schlafen sowie Bad und Haustechnik ist die GARANT Gruppe seit Jahrzehnten auch in Europa und Asien aktiv. Sie steht für Kontinuität und eine nachhaltig erfolgreiche Entwicklung – so verzeichnete das 1956 in Rheda vom Innenarchitekten Josef Lauten gegründete Unternehmen über die letzten sechs Jahre ein Umsatzwachstum von über 50 Prozent. Selbst im besonders herausfordernden Corona-Jahr 2020 sorgten der Trend des Cocoonings sowie der anhaltende Bauboom für ein Umsatzwachstum von mehr als 15% über alle Segmente des Verbands hinweg. Für die Unternehmensführung gab es daher auch keinen Moment des Zögerns, dieses langfristige Investment trotz Pandemie im vergangenen Jahr zu starten, da dies ein wichtiger strategischer Baustein für die Fortsetzung des Wachstumskurses und die Bindung und Gewinnung qualifizierter Mitarbeiter ist. So setzt das in der Region verwurzelte Unternehmen auch ein klares und langfristiges Signal für den Heimatstandort.

Als kreativer Ort für die Entwicklung neuer, relevanter Dienstleistungen für Fachhandel und Fachhandwerk schafft die neue Geschäftsstelle Raum für Innovation, indem sie den Dialog auf Augenhöhe und die gelebte Partnerschaft fördert. Konkret bedeutet das: offene und flexible Kommunikationsbereiche, in denen sich Projektteams zum Ideenaustausch unkompliziert zusammenfinden können; mit viel Liebe zum Detail inszenierte Besprechungsräume, die die Lebenswelten der GARANT Kollektionsmarken gekonnt einfangen und Besuchern einen visuellen Vorgeschmack auf die Kompetenz des Verbands geben; sowie ein großzügiger Aufenthaltsbereich mit moderner Küche, Außenterrasse und begrüntem Lichthof, der zur Regeneration und Inspiration für die rund 80 in der Zentrale tätigen GARANT Mitarbeiter wie auch für die Gäste dient. Dass GARANT bereits heute ein sehr attraktiver Arbeitgeber ist, zeigen etwa die Auszeichnungen „Open Company“ und „Top Company“ der Plattform kununu.com.

Der Grundstein für die moderne Art des Arbeitens

Der Umbau der Immobilie unterstützt neue, flexiblere Formen des Arbeitens. Schließlich hat nicht zuletzt die Corona-Situation bestätigt, dass die Anforderungen an ein modernes Unternehmen immer weiter steigen: Wenn das Home-Office im Arbeitsalltag an Bedeutung gewinnt, verändert dies auch den Anspruch der Mitarbeiter an die Geschäftsräume. So braucht es etwa noch mehr organisatorische Flexibilität des Raumes, und die technischen Rahmenbedingungen müssen moderne, hybride Arbeitsformen optimal unterstützen. Aus diesem Grunde wurden die GARANT Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen umfassend in die Planung des neuen Hauptsitzes eingebunden und zur Mitgestaltung eingeladen.

„Bei der Planung für den Umbau wollten wir dem gesamten GARANT Team die Möglichkeit geben, sich mit Ideen, Wünschen und Anregungen einzubringen und in vielen Bereichen gemeinsame Entscheidungen zu treffen. Darum hat sich ein Mitarbeitergremium gebildet, dass die Impulse aus der Belegschaft bündelt und in enger Abstimmung mit dem Projektteam und den Innenarchitekten zusammenarbeitet“, erklärt Torsten Goldbecker, GARANT Geschäftsführung. Und sein Geschäftsführerkollege Jens Hölper fügt ergänzend hinzu: „Für uns ist es wichtig, dass wir mit dem Umbau eine inspirierende Arbeitsatmosphäre schaffen, die Lust auf aktiven und interdisziplinären Austausch unter den Mitarbeitern sowie mit unseren Partnern aus Handel, Handwerk und Industrie schafft und damit bestmögliche Rahmenbedingungen bietet, um kreative Ideen und neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Direkte Kommunikationswege und flache Hierarchien machen uns als klassisch mittelständisch geprägtes Unternehmen dabei besonders stark, um schnell auf sich dynamisch verändernde Marktbedingungen reagieren zu können – beziehungsweise diese aktiv als Vorreiter mitzugestalten.“

Die aktuellen Erkenntnisse aus der pandemischen Zeit haben die GARANT Gruppe darin bestärkt, den Fokus bei der Planung richtig gesetzt zu haben: Nutzungsflexibilität und Vielfalt sowie individuelle Anpassbarkeit schaffen das richtige Umfeld für ein erfolgreiches und zukunftsorientiertes Dienstleistungsunternehmen und sichern somit die Zukunftsfähigkeit der Verbundgruppe. Es entsteht ein freundliches, zeitgemäßes und anregendes Umfeld für Mitarbeiter und Auszubildende sowie für Partner und Gäste aus der Stadt, der Region und der ganzen Republik. Mit der „neuen“ Unternehmenszentrale schafft die GARANT Gruppe auf diese Weise einen Ort, der persönliche Begegnung, Wissensaustausch und Kreativität fördert.