Den Kunden von morgen im Visier

GARANT zieht positive Bilanz nach zweitem ERFA Forum

Wie entwickeln sich Kundenbedürfnisse in der Zukunft? Diese Frage lag dem zweiten ERFA Forum der GARANT Gruppe zugrunde. Die Verbundgruppe lud ihre Einrichtungs-Fachhändler am 16. und 17. Oktober zum übergreifenden Austausch nach Heilbronn ein. Damit setzte sie das 2022 erfolgreich gestartete Format der GARANT Akademie fort.

64 GARANT Händler aus den Bereichen Küche, Schlafen und Wohnen folgten der Einladung und kamen für einen bereichs- und sortimentsübergreifenden Austausch im Parkhotel Heilbronn zusammen. Die Besucher der Veranstaltung hatten bei Vorträgen, in Workshops sowie im zwanglosen Gespräch am Abend die Möglichkeit, sich umfangreich zu informieren, untereinander auszutauschen und zu vernetzen – was von den Händlern gerne angenommen wurde. Yannik Burdenski von Ihr Kücheneinrichter A. Burdenski in Lübeck dazu: „Das ERFA Forum bietet mir als Nachwuchs­führungs­kraft die Möglichkeit, bundesweite Branchenkontakte zu knüpfen und mich in einem lockeren, kollegialen Umfeld über die Erfahrungen und Erfolgsgeschichten von und mit Händlerkollegen auszutauschen. Die lehrreichen und kurzweiligen Workshops zu aktuellen Top-Themen wie Arbeitsrecht und Digitalisierung haben zusätzlich für die aktuellen Herausforderungen im Handel sensibilisiert.“ Jürgen Allgeyer von Möbel Allgeyer in Aalen ergänzt: „Am ERFA Forum gefällt mir besonders gut, dass die Themen in Form von Workshops behandelt werden. In Teamarbeit mit den Referenten und Kollegen, auch aus anderen ERFA Gruppen, findet ein reger Austausch statt, und Ergebnisse werden gemeinsam erarbeitet.“

Praxisorientierte Workshops mit Experten

Drei der Workshops stellten insbesondere die Bedürfnisse der Kunden in den Fokus. So erklärte Leif Kania, Verkaufstrainer und Coach für die Einrichtungsbranche, in seinem Workshop „Emotionales Verkaufen“, warum Erfolg im Verkauf kein Zufall, sondern eine Frage des Planens und der exzellenten Umsetzung ist. In einem anderen Workshop vermittelte Innenarchitektin Katrin de Louw, wie Verkäufer im Einrichtungshandel an die Sehnsüchte ihrer Kundschaft appellieren, indem sie mithilfe der Duft- und Farbpsychologie die Kunden auf emotionaler Ebene ansprechen. Weitere Workshops boten Einblicke in die Themenfelder Arbeitsrecht und Digitalisierung im Handel. Hier konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ERFA Forums eigene Fällen mitbringen und diskutieren. Handelsexperte Frank Rehme zeigte in seinem Workshop auf, was die Einrichtungsbranche in Sachen Digitalisierung von anderen Branchen lernen kann. Und im Workshop mit Rechtsanwalt Prof. Dr. Andreas Göbel ging es um das Arbeitsrecht, insbesondere in Bezug auf die Facetten eines Arbeitsvertrags und dessen Gestaltungs­möglichkeiten.

Positives Feedback der Handelspartner

Klaus Reese von Reese Küchen und Möbelhandel in Lemgo lobte die Themenauswahl: „Das ERFA Forum war mal wieder sehr interessant. Für mich wichtig: Thema Arbeitsrecht und Arbeitsvertrag – das ist bei uns längst nicht aktuell. Der Farbvortrag der Innenarchitektin passte für mich zum Thema emotionales Verkaufen. Beides wirkt unterstützend für den Kaufabschluss.“ Auch Daniela Preuß von Möbel Preuß in Neustrelitz fand sich im Workshopangebot wieder: „Das ERFA Forum war wieder eine Bereicherung. Ob im kreativen Social Media Bereich, in der Digitalisierung, der KI oder im eher ‚trockenen‘ Arbeitsrecht habe ich viele neue Ansätze und passendes Handwerkszeug mitnehmen können, die es jetzt gilt umzusetzen.“ Positives Feedback gab es auch von Christian Stigge vom Küchenfachmarkt Meyer & Zander in Nienburg: „Das GARANT ERFA Forum 2023 bot uns nicht nur neue und wertvolle Erfahrungen, sondern schärfte auch unsere Sinne für zukünftige Herausforderungen und Aufgabenstellungen im Handel. Die KI ist dabei ein nicht aufzuhaltender Faktor, dem wir uns zwingend stellen müssen. Der Austausch untereinander war großartig.“

Ausgewogener Mix: ERFA-Gruppen und ERFA Forum

Erik Ewald Schillig, Leitung der GARANT Akademie, zeigt sich sehr zufrieden mit der zweiten Ausgabe des ERFA Forums: „Die Teilnehmerzahl und das Feedback unserer Händler zeigen uns, dass wir mit dem Format und den Themen erneut einen Nerv getroffen haben. Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr wieder neue Mitglieder für unsere ERFA Gruppen begeistern konnten.“ Im Frühjahr lädt die GARANT Gruppe ihre Partner zu ERFA-Tagungen im kleinen Kreis ein – ein geschützter Rahmen, in dem über vertrauliche Themen gesprochen werden kann. Das ERFA Forum im Herbst bietet dann wieder die Gelegenheit, sich in einer großen, fachübergreifenden Runde auszutauschen. „Durch das ERFA Forum können unsere Händler noch mal von ganz anderen Perspektiven, Vorträgen und Workshops profitieren“, erklärt Schillig. „Wir liefern so die notwendigen Impulse, um uns als Verbundgruppe und Gemeinschaft stetig weiterzuentwickeln und zu wachsen.“